Termine
 Termine

Zu Begin des Abends trat das Kölner Künstler Theater (KKT) mit einem Auszug aus "Heribert Schnelle und seine Forelle" auf und gab einen Einblick in das einsame Leben des Handlungsreisenden in Kurzwaren Heribert Schnelle, der sich aufgeregt auf den Besuch der Buchhalterin Frau Kleinschmidt vorbereitet.

4. Alpenerplatz-Fest

Ein riesen Dankeschön an alle Besucher die dieses Jahr am 12. September mit uns und vielen anderen Ehrenfeldern auf dem Alpenerplatz gefeiert haben. Es hat eine Menge Spaß gemacht und das Wetter hat letzendlich auch mitgespielt.

 

Dank gilt auch der IG-Alpenerplatz, die aus dem einst verkommenen Platz ein lokales Kleinod gemacht haben. Wir freuen uns schon auf das 5. Alpenerplatz-Fest 2016!

 

Das Kölner Künstler Theater jetzt in tollem Ambiente!

 

Der Umzug von der Stammstraße in den Grünen Weg/Melatengürtel ist geschafft. Die BürgerStiftung Ehrenfeld hat hierbei "Geburtshilfe" mit Know-how geleistet.

 

Wenn Sie die wunderbare künstlerische Arbeit des KKT unterstützen möchten...

 

Die Welt in Ehrenfeld

 

Ein Werkstattgespräch der BürgerStiftung Ehrenfeld mit den Autoren Johannes Maubach und Peter Rosenthal


Ehrenfeld wurde zunächst als eigene Gemeinde gegründet, um den Platzbedarf für Gewerbeansiedlungen und preiswerten Wohnraum, der innerhalb Kölns nicht befriedigt werden konnte, außerhalb der Stadtmauern zu realisieren. Von überall her kamen  Handwerker, Industrielle, Arbeiter und Angestellte, um hier zu arbeiten und zu leben. Bis heute ist Ehrenfeld ein Stadtteil, der durch die Menschen unterschiedlichster Herkunft und mit den unterschiedlichsten Berufen und Interessen geprägt ist. 1888 wurde Ehrenfeld eingemeindet und ist seitdem ein Stadtteil von Köln.

Unsere beiden Autoren schildern in ihren Büchern ihre persönlichen Ehrenfelder Geschichten. Johannes Maubach, der als ehemaliger Leiter der Grundschule Lindenbornstraße und als langjähriger Vorsitzender der Bürgervereinigung Köln-Ehrenfeld seinen starken Bezug durch diesen Stadtteil in seinen Büchern über den „Ehrenfelder Geschichtspfad“ und „Die Spuren der alten Ehrenfelder Industrie“ Ausdruck verleiht und der Autor Peter Rosenthal, gebürtiger Rumäne jüdischen Glaubens, der seit vielen Jahren eine Arztpraxis auf der Venloer Straße betreibt.
Rosenthal beschreibt in seinem fiktiven Briefroman „Entlang der Venloer Straße“ Heimatlosigkeit und Heimatfindung Erlebnisse und Empfindungen, die viele seiner Patienten und seiner Leser teilen werden.

 

Johannes Maubach führte uns ebenfalls entlang der Venloer Straße und erzählt spannende Geschichten zu Menschen und Gebäuden, die diesen Stadtteil prägen und geprägt haben.

 

ZAMUS - Zentrum für Alte Musik * ZAMUS unterwegs

Die BürgerStiftung Ehrenfeld ist stolz darauf, dass in ihrem Stadtbezirk das größte Zentrum für Alte Musik Deutschlands seinen Sitz hat. Unser Gedanke ist, Alte Musik auch an ungewöhnlichen Orten des Stadtbezirks zu präsentieren. Hieraus ist die Reihe ZAMUS unterwegs entstanden, mit zunächst drei Konzerten.

Diese Reihe wurde von der BürgerStiftung Ehrenfeld, gemeinsam mit weiteren Sponsoren gefördert:

 

 

 

 

 

 

 

Uni goes to school

"Uni goes to school“ wurde bereits 2012 und 2014 mit großem Erfolg  in Köln durchgeführt. Schülerinnen und Schüler der Oberstufen, erhielten hierbei rechtzeitig vor dem Abitur die Möglichkeit, sich über zuvor von Ihnen ausgesuchte (max 3) Studiengänge zu informieren. Im Rahmen von Vorträgen/Diskussionsrunden, informierten Hochschulprofessoren der gewünschten Fachrichtungen, über Inhalte und Verlauf von Studiengängen. Die Schüler/innen sollen hierdurch in die Lage versetzt werden, persönliche Fähigkeiten und Neigungen mit den Erfordernissen des Studiengangs abzugleichen. Ferner wurden Berufsbilder skizziert, die mit dem jeweiligen Studienabschluss angestrebt werden können.

 

Dieses Projekt wird unterstützt von der Deutschen Unversitätsstiftung. Ziel ist es, die Zahl der Studienabbrecher/-umsteiger zu reduzieren, aber auch Jugendliche, die trotz vorliegender Qualifikationen bisher kein Studium in Erwägung gezogen hatten, hierfür zu interessieren.Wegen der Nachhaltigkeit des Bedarfs an "Uni goes to school", werden wir diese zu einer dauerhaften, im Zweijahresrhythmus wiederkehrenden Einrichtung machen.

 

Artikel KStA 3 4 12 zu Uni goes to schoo[...]
Microsoft Word-Dokument [1.9 MB]
Uni goes to school Rundschau 12 4 12.doc
Microsoft Word-Dokument [1.2 MB]

11. öffentlicher Bücherschrank

 

In den zurückliegenden Jahren wurden in verschiedenen Kölner Stadtteilen bereits eine Reihe (10) Bücherschränke im öffentlichen Raum an frequentierten Stellen aufgestellt. Diese wetterfesten und voll verglasten Schränke sollen eine Bücher-Tauschbörse für Groß und Klein sein. Interessierte Bürger/Anwohner können dort ihre gelesenen Bücher hinein stellen und dafür Bücher heraus nehmen, die sie gerne lesen möchten. Eine Tauschbörse die keinen Formalitäten unterliegt und rund um die Uhr täglich zugängig ist. Ein Bücherschrankpate achtet darauf, dass nur Bücher in ordentlichem Zustand und keinerlei rechtsradikale oder pornographischen Schriften im Bücherschrank zu finden sind.

 

Wir haben dieses Projekt, dass der Bürgerverein Köln-Bocklemünd/Mengenich 1990 e.V.  in Zusammenarbeit mit der Bürgerstiftung Köln durchgeführt hat, unterstützt und schon nach wenigen Wochen können wir sagen:

 

Von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen hervorragend angenommen!

 


Bahnbögen

Die wenig attraktiven Bahnbögen in Ehrenfeld sollten schöner werden. Hierzu Hatte der Verein Colorrevolution die künstlerische Gestaltung übernommen. Die BürgerStiftung Ehrenfeld hat diese begrüßenswerte Aktivität gefördert.

Kölner StadtAnzeiger vom 14. Mai 2013
KStA 14 5 13 Ehrenfelder Bahnbögen.jpg.p[...]
PDF-Dokument [6.8 MB]

Forum "BürgerStiftung Ehrenfeld informiert"

Unter dem Titel "BürgerStiftung Ehrenfeld informiert" haben wir eine Votrags- und Diskussionsreihe aufgelegt.

 

Folgende Themen wurden bisher behandelt:

 

 

Vorsorgevollmacht, Betreuungs- u. Patientenverfügung

 

Referent: Werner Tebbe

               Notar

 

 

Erben & Sterben

 

Referent: Werner Tebbe

               Notar

 

 

Hilfe für pflegebedürftige Angehörige

 

Referentin: Julia Hinkelmann

                 Rechtsanwältin u. Fachanwältin f.

                 Medizinrecht

Geben mit warmer oder kalter Hand?

 

Referent: Werner Tebbe

               Notar

So erreichen Sie uns

BürgerStiftung Ehrenfeld
Herbrandstraße 10

50825 Köln

Telefon: 0221 800 093 12

Mail: post@buergerstiftung-ehrenfeld-koeln.de

Gütesiegel

Für die Qualtität der Stiftungsarbeit wurde der BürgerStiftung Ehrenfeld nach 2011 und 2013 auch 2015 wieder das Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen verliehen. Das macht uns schon ein wenig stolz und ist Motivation, auf diesem Niveau weiter zu machen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BürgerStiftung Ehrenfeld